Klasse 6c reist nach Offenburg

Am Mittwoch, den 19.02.2020, startete die Klasse 6c mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Lang und Frau Zimmermann vom Bruchsaler Bahnhof, mit dem Zug, in Richtung Offenburg. Ziel unseres Landschulheimaufenthaltes war das Schloss Ortenberg. In Offenburg angekommen, starteten wir einen Fußmarsch von ca. 2,5 km. Nach einer halben Stunde erreichten wir unser erstes Ausflugsziel, den Sprungpark. Nach 1,5 Stunden „Spring-Spaß“ ging es dann zu Fuß weiter zum Rathaus, um von dort mit dem Bus zur Jugendherberge zu fahren. Als wir die Bushaltestelle in der Nähe der Jugendherberge erreichten, liefen wir den Berg hinauf zum Schloss Ortenberg. Das war mit unserem Gepäck gar nicht so einfach. Oben angekommen, gingen alle dann gleich in ihre zugeteilten Zimmer und machten sich erst einmal frisch und bekundeten die anderen Räume und die tolle Aussicht. Abends gab es dann Abendessen und danach durften wir auch in den Spielkeller, wo unter anderem Billardtische und Tischkicker auf uns warteten.
Am nächsten Morgen wurden wir gegen 7.15 Uhr geweckt, wir machten uns fertig und gingen zum Frühstück. Für den Tag waren Geocaching sowie eine Schlossführung geplant. Wir starteten mit dem Geocaching. Hierzu wurden wir in 4 Gruppen eingeteilt, jede Gruppe bekam zwei GPS-Geräte mit Anleitung. Beim Geocaching zählte zu unseren Aufgaben unter anderem das Finden der Wegpunkte anhand der GPS-Daten. An jedem Wegpunkt gab es Aufgaben, die wir lösen mussten. Das war spannend. Die Siegerehrung folgte am Ende des Geocaching, hierzu wurde der Lösungscode in ein Zahlenschloss eingegeben. Da dieser (wenn auch mit etwas Hilfe) richtig war, gab es zur Belohnung Süßigkeiten. Nachdem wir wieder gestärkt waren und unsere Lunch-Pakete, die wir uns am Morgen richteten, gegessen hatten, ging es los mit der Schlossführung. Ein Burgfräulein aus dem Mittelalter führte uns durchs Schloss und zeigte uns vom Kerker bis zum Bergfried alle Räume. Ein Schüler wurde sogar zum Ritter geschlagen. Das war beeindruckend!
Am Abend, nach dem Abendessen, zogen wir mit unseren Taschenlampen los zur Nachtwanderung. Dabei stellten wir nochmal fest, was für eine tolle Aussicht man vom Schloss hat, auch bei Nacht.
Am Freitag, Tag der Abreise, stand schließlich der Abschied vom Schloss Ortenberg an. Nachdem wir unsere Koffer gepackt hatten, fuhren wir mit dem Zug wieder zurück in Richtung Bruchsal. Dort angekommen, verabschiedeten wir uns in die Faschingsferien!

Text: Marvin, Nico S.

Bilder: Frau Lang, Frau Zimmermann