52 Teilnehmer am „English-in-Action“-Kurs in den Sommerferien

Für 52 Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Realschule endeten die Sommerferien eine Woche früher, denn sie nahmen am diesjährigen Sprachkurs „English in Action“ in den Räumlichkeiten der Realschule teil. In Kleingruppen aufgeteilt wurden die 9. Klässler auf die Eurokom-Prüfung vorbereitet während die 6. und 7. Klässler hauptsächlich mit Alltagssituationen und -themen konfrontiert wurden, die sie dann auf Englisch meistern mussten. Da die Englischlehrer, „native speakers“ aus Canterbury, kein Wort deutsch sprechen konnten, wurde im 30-stündigen Kurs in angenehmer Atmosphäre nur Englisch gesprochen. Lustige Aktivitäten, Diskussionen, Quizze, Präsentationen, Projektarbeit und Theaterspiel standen täglich auf dem Stundenplan.

Zum Abschluss des Kurses fanden sich viele neugierige Eltern zu einer Präsentation ein, um die Ergebnisse Ihrer Kinder zu bestaunen. Viele schüchterne Kinder hatten durch kontinuierliches Üben und Anwenden der Fremdsprache Selbstbewusstsein getankt, das sogar deren Englischlehrer staunen ließen. Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmer ein Zertifikat überreicht.

Durchweg positives Feedback von Eltern und den teilnehmenden Schülern hat die Fachschaft Englisch darin bestätigt, den Kurs auch in den kommenden Sommerferien wieder zu organisieren.