Bei der Medienbildung die Nase vorn

Badische Neueste Nachrichten vom 4. Juni 2019 – An der Albert-Schweitzer-Realschule (ASR) Bruchsal wird medientechnisch aufgerüstet. Die Klasse 9a hat ihren Schulleiter zu den Hintergründen und Zielen ausführlich interviewt.

Mit der veralteten Medienausrüstung soll nun Schluss sein. Der neue Schulleiter der ASR, Michael Mercatoris, legt größten Wert auf Medienbildung. Wir leben in einer multimedial vernetzten Welt, in der „ein guter und verantwortungsvoller Umgang“ mit modernen Medien für die Informationsbeschaffung, das Leben miteinander und nicht zuletzt für das spätere Berufsleben wichtig ist.

Da die Ausstattung der ASR insbesondere in Hinblick auf den aktuellen Bildungsplan nicht mehr ausreichend war, werden nun zusätzlich zu einem zweiten Computerraum schrittweise für die Jahrgangsstufen 7-10 PCs, Beamer, Visualizer und Tablets angeschafft und in den Klassenzimmern installiert. Darüber hinaus erhalten die Schüler zukünftig Möglichkeiten, das neue WLAN der Schule zu Recherchezwecken im Unterricht zu nutzen. Es erfolgt ein Lernen mit Medien und über Medien.

Ab dem Schuljahr 2019/20 gibt es an der ASR zudem für die Orientierungsstufe eine Profilklasse mit MINT-Schwerpunkt (Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik), die Freude und Interesse an diesen Fächern wecken und fördern will. Um dieses Ziel zu erreichen, haben die Schülerinnen und Schüler in der Klassenstufe 5 ebenfalls einen multimedial ausgestatteten Klassenraum mit Beamer, PC und Apple TV und zusätzlich wird der Computerraum für einzelne Themeneinheiten verstärkt genutzt. In Klasse 6 werden in einer MINT-Stunde mathematisch-naturwissenschaftliche Phänomene näher betrachtet und naturwissenschaftliche Arbeitsweisen vermittelt.

Finanziert wird dies hauptsächlich durch die Mittel des Schulträgers aber auch Spenden des Freundeskreises und andere Sponsoren. Der mediale Umbau soll bis Ende des Schuljahres 2021/22 abgeschlossen sein. Für die LehrerInnen werden dazu zusätzliche schulinterne Fortbildungen angeboten.

 

Das soll aber nicht heißen, dass für einen modernen Unterricht eine Vollausstattung mit Tablets unumgänglich ist, es stellt lediglich ein sinnvolles Unterstützungsangebot mit vielen Anwendungsmöglichkeiten dar. Auch im heutigen Unterricht werden weiterhin Stifte, Tafel und Kreide ihren Platz haben. Insgesamt aber nimmt die ASR laut Michael Mercatoris „eine Vorreiterstellung“ bei der Medienausstattung in Bruchsal ein.

(Klasse 9a der ASR Bruchsal)