Abschlussfahrt 10e ins Ötztal

Die 10e schloss ihre Schullaufbahn an der ASR mit einer grandiosen Abschlussfahrt ins Ötztal ab. Mit im Gepäck Klassenlehrer Herr Mitschele und Frau Ihle und ganz viel Spaß.

Schon am ersten Tag hieß es: „Neoprenanzüge an und ´rein ins Vergnügen“. Auf dem Programm stand Rafting auf dem Inn und das Überbordgehen war Teil des Nervenkitzels. Ein Besuch der Area 47 (größter Outdoor-Freizeitpark in Österreich) war ein Highlight für alle am zweiten Tag, die sich abkühlen oder den Adrenalinrush im Klettergarten, Riesenrutschen, Sprungtürme, Wasserkanone, Blobbing, Bouldern oder auf der Water Ramp erleben wollten.

An und über die eigenen Grenzen gehen hieß es beim Canyoning. Ob Abseilen aus 18 m, hohe und weite Sprünge ins eiskalte Gebirgswasser oder Rutschen durch natürliche Rutschen – bei allen Teilnehmern blickte man in glückliche aber auch erschöpfte Gesichter nach der 2-stündigen Tour. Mit dem Zug ging es am letzten Nachmittag nach Innsbruck. Nachdem man sich vom Hausberg aus einen Überblick über die Stadt verschafft hatte, durften die Schüler durch die Stadt ziehen. Mit einem gemeinsamen Pizzaessen ging die erlebnisreiche Fahrt zu Ende.