Landheim Klasse 6b

Auf die Spuren von Rittern, Burgfräuleins,  Schlossherren und  Herzoginnen begab sich die Klasse 6b mit Frau Beck und Herrn Brand mit einem 3-tägigen Landschulheimaufenthalt auf Schloss Ortenberg vom 2. bis 4. Mai 2018. Bei einer Erlebnis-Schlossführung erfuhren wir vom Leben auf der Burg, lernten Hofknicks und Verbeugung für das Herzogenpaar und ein Mitschüler wurde in der passenden Rüstung mit einem echten Schwert zum Ritter geschlagen. Außerdem verbrachten wir unsere Zeit mit Bogenschießen und dem Aufbau einer Ameisenstadt aus Naturmaterialien, wobei wir unsere Kreativität unter Beweis stellen konnten. Nachdem wir in der Umgebung trockene Gräser und Zweige gesammelt hatten, durften wir verschiedene Feuermethoden ausprobieren. Bei einer Schatzsuche machten wir uns auf den Weg in die Weinberge und in den nahe gelegenen Wald um ausgerüstet mit GPS-Geräten bestimmte Orte aufzusuchen, wo wir Informationen zu der Lage des Schatzes erhielten. Zum Glück fanden alle wieder den Weg zurück und der Code für das Schloss der Schatzkiste konnte geknackt werden. Wir hatten viel Spaß bei Quizspielen, einem DVD-Film über Tom Sawyer, bei Ballspielen, Tischtennis und Fußballkicker. Für den letzten Abend bereitete jedes Zimmer ein Spiel für die Klasse vor, was uns sehr lustige Stunden bescherte. Am Freitagnachmittag ging es mit der Bahn wieder auf die Heimreise, aber nicht bevor wir noch gemeinsam ein Eis an der Bushaltestelle verspeisten. Müde und glücklich über die vielen schönen Erlebnisse und neuen Erfahrungen kamen wir am Bruchsaler Bahnhof wieder an. (Schülerbericht)